ABOUT

Offbeat Portrait_edited.jpg

OFFBEAT

Michael Hennings / 1984 / Hamburg

BIOGRAFIE

Ich mache Kunst für Menschen denen eine klima- und sozialgerecht gebaute Umwelt am Herzen liegt.

 

Mein Name ist Michael Hennings und ich arbeite unter meinem Künstlernamen OFFBEAT an der Schnittstelle von Urban Contemporary Art zu Architektur. 

 

Sowohl die urbane Kunst wie auch die Architektur sind Themenfelder die mich seit langer Zeit begleiten. 

 

Die ersten intensiven Auseinandersetzungen mit dem urbanen Raum fanden durch Graffiti Writing statt. Durch ein Architekturstudium und die Tätigkeit in verschiedenen renommierten Architekturbüros konnte ich diese Eindrücke mit einem theoretischen und technischen Wissen untermauern und in meine künstlerischen Arbeiten einfließen lassen.

 

In diesem von architektonischen Themen geprägten Umfeld, bin ich zu der Erkenntnis gelangt, dass ein weiterbauen wie bisher sowohl aus ökologischer wie auch aus sozialer und ökonomischer Sichtweise nicht zu vertreten ist. Alleine die Tatsachen, dass ca. 40% der europäischen Treibhausgase durch den Gebäudesektor (Bau und Betrieb) verursacht werden zeigt das hier ein Umdenken stattfinden muss. 

 

Meine Arbeiten stehen in direktem Zusammenhang zu Baukultur und nachhaltiger Architektur. Sie erzählen Geschichten von der Wirkung der Architektur auf uns Menschen und wie Menschen auf die Architektur einwirken.

Zugleich ermutigen die Arbeiten zu einem unkonventionellen aber verantwortungsvollen Handeln um wirklich zeitgemäße Architektur mit einem positiven Einfluss für eine nachhaltige Welt zu schaffen.

AUSSTELLUNGEN

EINZEL- UND DOPPELAUSSTELLUNGEN:

2021 - „Pure Pieces“, Contemporary Art Gallery, Hamburg

2021 - „Modern and now“ (mit Andreas Schlesinger), Haus Karl Schneider, Hamburg

2019 - „Brutal Minimal“, Galerie Brutal, Hannover

2019 - „Constructed“ (mit „Scek“), Altes Zollamt, Hamburg

2017 - wechselnde Ausstellungen, Underpressure, Hamburg

 

GRUPPENAUSSTELLUNGEN / FESTIVALS:

2022 - Bauwende Festival" (Architects 4 Future), Atelier Gardens, Berlin

2022 - Residents & friends", Qvartr Gallery, Hamburg

2022 - Art against war", Qvartr Gallery, Hamburg

2021 - Vol. 2", Galerie Gutleut, Mainz

2021 - Platz des Zusammensitzens", Ehemaliges Ordnungsamt, Hannover

2021 - „Wendemanöver“, Wälderhaus, Hamburg

2020 - „Lunatic Festival“, Öffentlicher Raum, Lüneburg

2020 - „Not yet demolished“, Altes Zollamt, Hamburg

2019 - „Millerntor Gallery“, Millerntor-Stadion, Hamburg

2019 - „Credit Exhibit“, Thalia Theater Probebühne, Hamburg

2019 - „Kulturwoche Rothenburgsort“, Altes Zollamt, Hamburg

2017 - „Buiti Frutti 2 - urban art exhibition“, Peng, Mainz