top of page

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/5

DIGITALE ARBEITEN

In den digitalen Arbeiten werden Prinzipien von Sichtbarmachung und Aneignung angewendet.

Die überdimensional großen Wandbilder rücken die Dimension eines einzelnen Gebäudes in den Blickpunkt. Auf diese Weise werden Assoziationen zum Energieeinsatz für den Bau und Betrieb des Gebäudes geschaffen.

 

Die Bilder werden auf ungenutzten Flächen im städtischen Gefüge platziert. Durch dieses besetzen der Flächen wird gezeigt, welches Potential im bebauten Umfeld zur Verfügung steht. 

 

Ob es die Umnutzung von Gebäuden, die Nutzbarmachung von Flächen oder die soziale Relevanz von Gebäuden mit einem niedrigen Mietpreis ist, unsere gebaute Umwelt hat einen riesigen Einfluss auf ein positives Miteinander und sie stellt in ökologischen, sozialen und ökonomischen Bereichen die Weichen für eine positive Zukunft.

 

Digitale Strukturen halten immer stärker Einzug in den Alltag. Daher sehe ich es als folgerichtig an auch durch digitale Arbeiten diesen Alltag zu erreichen und ein Umdenken hin zu einer klima- und sozialgerechten Welt zu schaffen.

bottom of page